Donnerstag, 8. Juni 2017

Leilani - das kleine Besondere nähen mit Verlosung!

2 Kommentare
Lange habe ich nicht mehr gebloggt. Instagram geht einfach schneller, doch da lassen sich gar nicht alle Gedanken einfangen, die in einem Blogpost reifen können.

Umso mehr freue ich mich jetzt, die Gelegenheit zu nutzen und Euch den Blütengürtel Leilani vorstellen zu dürfen. Darin gibt es die Anleitung zur Blüte - und auch für einen Gürtel, an dem diese getragen werden kann.

Prachtkinder hat ihre hübschen, stilvollen Kleider häufig schon mit einer tollen Blüte verziert - eine Blüte, die es in 3 Größen gibt.



Im ebook ist die "Herstellung"  der Blüten beschrieben, es ist komlpizierter als gedacht - aber wenn der Knoten geplatzt ist, dann so einfach wie eine Leggings nähen.
Der Ahaeffekt setzte im Probenähen immer ein, versprochen - bei dem einen schneller, bei mit dauerte es etwas länger.
Dafür kann ich es jetzt. Und als absolutes i-Tüpfelchen gibt es die Anleitung auch im Video, ganz praktisch zum direkt-mitmachen.
Die Blüten sind universell - sie verzieren einfach alles und machen jedes Lieblingsstück zum echten Unikat. Die Vielfalt unglaublich - als Gürtel, Haarscgmuck, Magnet, Deko, ...

Ich habe leider vergessen, die Blüte und die Windmühlentasche (die noch zugeschnitten vom Windmühlentaschensewalong aus dem Dezember hierlag) im "Grünen" zu fotografieren, da ich sie schon verschenkt habe.
Das ebook gibt es hier zu erwerben, und wer mag, hinterlässt mir einen Kommentar bis zum 11.06.2017 24:00 und hat die Chance in den Bloglostop zu hüpfen.

Ich mag das ebook so gerne, da es ein anderes - entschleunigtes Nähen ist, die Entsteheung der Blüte eine echte Handarbeit. MANUFAKTUM! Nähmanufaktur! Wann habt ihr zum letzten Mal eine Nadel mit einem eingefädelten Faden in die Hand genommen?
Bei mir kommt das selten vor, wenn ich nähe... eher wenn die Kinder Bastelideen haben und etwas zusammengenäht werden muss. Und Ihr?

Ich nehme das erste Mal damit am RUMS  teil.

Donnerstag, 25. August 2016

Alva - der neue Schnitt von Prachtkinder!

14 Kommentare
Nach Anni kommt nun Alva - ein wunderbarer Schnitt von Prachtkinder!

Alva ist diesmal ein echtes Kleid, welches in A-Linie daher kommt und wieder mit den wunderbaren Details ausgestattet ist, so wie man es von den Schnitten von Prachtkinder kennt. Alva wird durch den wunderbaren Kragen einzigartig, der sogar im ebook in einer Wintervariante enthalten ist.

Im Schnitt enthalten sind eine Kleider- und Shirtvariante mit dreiviertel und kurzen Ärmeln, und das Kleid in A-Linie und Ballonvariante. Durch den wandelbaren Kragen lassen sich hier viele individuelle Einzelstücke fertigen. Auch der Paspelliebe kann wieder gefrönt werden...

Ich stelle Euch zunächst meine Kleidervariante vor... genäht als es jetzt im September so richtig schön heiß war, wollte der Strickstoff von mir gar nicht so gerne vernäht werden.

Und an Fotos war nicht zu denken...zu heiß, kein Fotograf in Sicht... Deswegen habe ich dann mal früh auf meinem Weg zur Arbeit die Kamera und Stativ mitgenommen um im Sonnenaufgang (musste schon warten, dass die Sonne überhaupt aufgeht, und da fahre ja eine Stunde :-) bis ich da bin) ein paar Fotos zu schießen... nicht das beste Licht, aber ich denke das Kleid dennoch gut zu erkennen. Wer hat noch praktibale und schnell umsetzbare Ideen zum Fotografieren???


Ich bin gespannt, wie sich im Herbst jetzt das Kleid trägt...

Ich selber trage ja am liebsten enge Sachen, jetzt muss ich mich erstmal daran gewöhnen, dass das Alva-Kleid etwas weiter ist. Kennst das Gefühl jemand?

Ich finde, ein wunderbarer Schnitt, von einer meiner Lieblingsdesignerinnen mit der Liebe zu Details.

Wer einen Kommentar bis 07.10.2016 Mitternacht zum hinterlässt, hat die Chance, den Schnitt hier zu gewinnen. Ich drücke Euch die Daumen.

Und wer nicht warten kann, bekommt das ebook bei Dawanda mit 15 % Rabatt!

Und ich verlinke heute bei RUMS!

Sommerkleid oder Nähmob3

0 Kommentare
Ein Sommerkleid in Kombination mit Sonnenbrille - das war die Vorgabe des Nähmobs3 von Annelie von Ahoi.

Ich wollte gerne ein kurzes Sommerkleid aus allen meinen schwarzen Viskosejerseyresten nähen (die Restekiste läuft über...)

Da kam mir Makikky von Frau Liebstes in den Sinn... Trotz dem Schnittmuster hin- und herschieben wollte es nicht so richtig passen, 3 verschiedene - halbwegs große -  Reste. Und es passte nicht...also muss das Schnittmuster angepasst werden :-)
Dann habe ich den ausgestellten Rock verschmälert und verkürzt und heraus kam tatsächlich ein tragbares Sommerkleid, gesäumt mit einem einfachen Rollsaum.
Es hätte durchaus noch den einen oder anderen cm länger sein können, aber es trägt sich sooo angenehm. Das nächste Kleid würde ich ohne Unterteilung an der Hüfte nähen, denn die stört mich so ein bißchen.

Wie geht es euch mit der Unterteilung?

Ich bin gespannt, wie viele schöne andere Kleider noch am Nähmob teilnehmen.

Habt einen schönen RUMS-Tag.

Donnerstag, 30. Juni 2016

Anni - auch ein prima Shirt!

0 Kommentare
Nach den vielen lieben Kommentaren zu meinem - unseren Annikleidern in der letzten Woche will ich Euch gerne noch mein Anni-Shirt zeigen... Habt ganz vielen Dank für so viel aufmunternde Worte. Da macht dann das Bloggen gleich noch mehr Spaß.

Ein ganz klein gemusterter Stoffabgesetzt mit einer dunkelblauen Paspel. Auch als Shirt lassen sich hier wunderbare Kreationen nähen.

 Und hier noch ein paar Fotos unseres gemeinsamen Fotoshootings :-)
Die anderen (bis auf Dorit) tragen ebenfalls Anni-T-Shirts...
 Mein Anni-Shirt darf jetzt zu RUMS!


Und ich möchte gerne die Gewinnerin des ebooks bekannt geben: es ist JUJAs Nadel-Wald, bitte melde Dich per eMAIL. 

Donnerstag, 16. Juni 2016

Anni - ein Sommerlieblingskleiderschnitt!

27 Kommentare
Als ich die ersten Bilder des Kleides Anni sah, dachte ich - wow, was für ein toller Schnitt! Ich war sofort, als die Probenähanfrage kam - dabei.

Und das war diesmal ein ganz besonderes Probenähen... nicht nur, dass die Schnittdesignerindenn in der gleichen Stadt wie ich wohnt, nein - sie kam zum letzten Dresdner Nähbloggertreffen vorbei und wir lernten uns kennen. Es wurden gleich die ersten konstruktiven Tipps, Änderungswünsche etc. ausgetauscht - ich hoffe, liebe Dorit, wir waren nicht zu anstrengend für Dich.


Und es entstand die wunderbare Idee, dass wir am Ende gemeinsam unsere Annis fotografieren... und deshalb gibt es heute Fotos von uns vieren (von links nach rechts)...

            - Dorit von prachtkinder.blogspot.de
            - Doreen von ornedd.blogspot.de
            - Kerstin von mit-nadel-und-faden.de 
            - und ich selbst


 Auf dem Weingut Aust trafen wir uns kurz vor Sonnenuntergang und genossen die Abendsonne... Kerstin brachte Ihren Fotograf mit und er zauberte wunderschöne Fotos, aber schaut selbst!!!

Und was macht Anni aus? Ein Kleid, dass gleich in 4 verschiedenen Versionen daherkommt... klassisch oder mit dem Röckchen auch im Retrolock...
Der Ausschnitt kann angepasst werden, kleiner Puffärmelchen für den Sommer sind möglich bzw. 3/4 Ärmel sind auch dabei. Interessant sind auch die vielen Details, die den Schnitt ausmachen: Paspeln, Knöpfe, die Kragenhöhe ist anpassbar... hier ist Platz für kreative Ideen!
Demnächst wird es noch ein weiteres Kleid von Prachtkinder geben - Alva. Diese beiden Schnitte sind ein wunderbarer Schnittbaukasten... für weitere Kleider oder auch nur Shirts (unsere Shirts zeige ich Euch dann nächste Woche!)

Das Fotoshooting war - wenn sich 4 Mädel treffend - lustig, albern, spaßig ... ein sehr gelungener Abend.

Link: RUMS
Stoff: staghorn.de
Schnitt: Anni von Prachtkinder
Wer Anni genauso mag wie ich, hinterlasst hier bis Dienstag, den 21.06.24.00 Uhr, einen Kommentar, denn das ebook kann ich einmal verlosen! Der Gewinner bekommt es dann von Dorit persönlich zugesendet!

Wer den Schnitt gleich selbst erwerben will, dann hier entlang!



PS: Wie findet Ihr denn den Schnitt - seid ihr auch so spontan begistert wie ich?

Donnerstag, 7. April 2016

Just Another tee! Verlosung!

11 Kommentare
SCHNEIDERNMEISTERN ... hat einen neuen Schnitt  - einen der mich fasziniert: Just Another Tee! Für weich fallende Stoffe.

Was verbirgt sich dahinter? Ein urgemütlicher Schnitt, der - je nach Stoffwahl - ganz unterschiedlich wirkt. Zum Nähcamp 2016 hatte Monika den Schnitt dabei, und ich habe erstmal abgewartet, wie Just Another Tee bei den anderen aussieht (Spontanität ist nicht meine große Stärke :-))... und ich habe ihn gut gefunden, mir hat der Schnitt gefallen. Trotz der überschnittenen Ärmel... das macht den Schnitt aus. Ich hätte es mir wirklich nicht vorstellen können, an mir, überhaupt... ABER: ich mag es, sehr sogar.

Wer kennt das Phänomen auch? Erst ganz kritisch, und dann einfach überzeugt?
Ich habe dann auch Just Another Tee genäht... und mich riesig über das Ergebnis gefreut, denn es passt! Ich habe hier erstmalig Strickstoff vernäht... hat super geklappt.
Wer von Euch möchte auch gerne Just Another Tee nähen? Dann hinterlasst einen Kommentar bis Sonntag, den 10.04.2016.

Wer gar nicht warten kann... ab morgen gibt es den Schnitt dann für alle zu kaufen!

Und jetzt verlinke ich noch bei RUMS!

Donnerstag, 31. März 2016

Nähcamp 2016... und die Ergebnisse!

7 Kommentare

Dieses Jahr war mein Motto zum Nähcamp2016: nur einfache Projekte... Projekte, die ohne Anleitung und quasi im Schlaf genäht werden können. Keine komplizierten Schnittmuster, keine Herausforderungen (wie 2014 und 2015), sondern einfach die Zeit genießen zum Qutaschen, Kaffee trinken, Essen und Nähen!
Da mein bestellter Stoff es nicht rechtzeitig bis zu mir nach Hause geschafft hat, musste ich spontan umplanen. Zu Hause schon zugeschnitten hatte ich 4 T-Shirts für meinen Sohn... geschafft ohne Auftrennen! 

Eine Jacke - Stylegan von FreeStyle Rocker -  für meinen Tochter... auch erledigt!

 
Und für mich ist noch eine Liv von Pattydoo herausgesprungen... aus INDIAN DREAMS - Elefanten auf rosa von Swafing (für alle die gefragt haben und ich es nicht wusste :-))

Den Rücken habe ich einfach unterteilt und eine Jerseypaspel miteingearbeitet...

Danke an nicibiene für die Zuschneidehilfe der Paspeln mit dem Rollschneider. Bin ich wirklich altmodisch, weil ich bisher keine Schneidematte und keinen Rollschneider benutze, sondern eine Schere zum ZUschneiden???


Es war wieder super, schön, inspirierend, grandios, erheiternd, nette Gespräch mit Nähcampern der ersten Stunde und zum ersten Mal teilnehmenden...

Danke an Elke und Catrin, die nun schon zum 3. Mal das Nähcamp perfekt organisierten, diesmal im pentahotel in Teltow.

Danke auch an die Sponsoren, v.a. der Nähpark. Ich freue mich aufs nächste Jahr, und schicke die Liv zu RUMS!

PS:  Nähgepäck von 4 Nähcampern ... die Koffer mit Klamotten sind schon im Auto...


 

stoff_verzueckt Copyright © 2012 Design by Ipietoon Blogger Template