Donnerstag, 30. April 2015

Was lange wärt... wird MONA!

Mein Nähcamp-Projekt (Mona von schnittchen), von dem ich hier berichtet, musste 4 lange Woche liegenbleiben, bevor ich erneut den Mut gefasst habe, es nocheinmal hervorzuholen. Und dann hier es ... auftrennen (gggrrrrrrrhhhh).

Ich habe ja beim Verlängern des Schnittes die Armkugel verkehrt an den Schnitt geklebt und damit eine passgenaue ZUsammenführung von Ärmel und Ärmelloch quasi ad absurdum geführt...



Und generell zu eng war die Jacke auch... nun habe ich die Ärmelkugel ein wenig dem eigentlichen Schnitt angepasst... und so knapp wie möglich genäht....und es haben sich wertvolle Millimeter im Kampf gegen die Enge aufgetan...



Kurz und gut... ich habe eine halbwegs tragebare Mona genäht... meine dritte Jacke!

Irgendwie habe ich an der Taille ein paar Zentimeter zuviel, aber ich mag jetzt nichts mehr ändern, sondern widme mich mal den Schokovorräten von Ostern...!

Was sagt Ihr denn  - schon tragbar oder doch etwas enger noch machen?

Und ich schaue mal, was heute noch so bei den RUMS-Damen zu entdecken gibt!

2 Kommentare:

  1. Ich finde es tragbar und nicht zu weit! Genau richtig! Was ist denn das für Material?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Da die Jacke sowieso nicht zum Schließen gedacht ist, wenn ich das richtig sehe, ist das mit der Weite okay. Sieht schon sehr edel aus, das Material wirkt elegant.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

 

stoff_verzueckt Copyright © 2012 Design by Ipietoon Blogger Template