Donnerstag, 15. Januar 2015

Jersey-Pullunder aus BigBijou!

5 Kommentare
BigBijou von RosaRosa ist ein echtes Allroundtalent als Schnitt - ich brauchte unbedingt ein Kleidungsstück, welches meine sonst so öden Standartshirts in schwarz, weiß oder auch altrosa etwas aufpeppt - ein Pullunder musste her.

Pullunder klingt so richtig altbacken - für mich eigentlich in erster Linie ein Männerkleidungstsück. Aber mit Kapuze sieht es dann schon wieder ganz anders aus...


Farbenfroh und universell einsetzbar. Leider ist mir beim Zuschneiden ein echter Fehler passiert... und die Chevronstreifen treffen sich um 90 ° versetzt in der Mitte der Kapuze. Für mich, die beim Nähen an Perfektionismus leidet, einfach schrecklich. Wahrscheinlich fällt so etwas keinem außer mir auf, aber ärgerlich ist es trotzdem.

Mit dem Chevron-Stoff stehe ich schon auf Kriegsfuss, seit er mein Stoffregal bereichert hat... wollte ich doch ein Chevronshirt daraus nähen, leider hat der Stoff einen kleinen (vielleicht auch nur in meinen Augen) Schönheitsfehler... die Zackenlinien verlaufen nicht gegen den Fadenlauf, sondern mit ihm... und aus der Traum vom Chervonshirt. Mittlerweile ist der Stoff aber in verschiedenen Kleidungsstücken verarbeitet und ich werde beim nächsten Mal wirklich aufpassen, in welche Richtung das Muster verläuft.

Nach euren lieben Kommentaren zu meinem Jersey-(Sweat)-Kleid letzte Woche habe ich mein Kleid doch bei der Sweet-Winter-Abstimmung bei Sophie, die das Schnittmuster in ihrem Schnittmusteradventsaklender hatte, verlinkt. Wer Lust hat, kann von Euch mitvoten. Und noch mehr freue ich mich, wenn jemand seine Stimme auch bei der Nummer 56 lässt!

Und nun freue ich mich darauf, was es heute noch bei RUMS zu sehen ist. Geht es Euch auch so, dass es eine wahnsinnig inspirierend und spannend ist?

Donnerstag, 8. Januar 2015

(Sweat-) Kleid für ein RUMS!

13 Kommentare
Ein Schnittmuster-Adventskalender - was kann es denn für einen kreativen Nähblogger schöneres geben? Das muss sich auch Sophie gedacht haben und hat genau so einen für uns erstellt... jeden Tag ein Stückchen als Download, und am Ende gab es dann viele tolle Schnitte (mir fehlt leider der 12.12., da ich da zur Weihnachtsfeier war- Ironie des Schicksals...) Danke Sophie - für die ganze Arbeit, die dahinter steckt!

Der Schnitt des Sweatkleides hat genau meinen Nerv getroffen, und so habe ich es auch gleich genäht...Da ich nicht mehr genug Sweat vorrätig hatte, der kleidtauglich ist, habe ich Jersey genommen...

Das besondere sind die beiden Raffungen... eine unten und eine am Rollkragen... die dem Kleid etwas besonderes und verspieltes verleihen!
Ich mag das Kleid total gerne, da es sowohl zur Hose als auch mit Stiefeln wunderbar getragen werden kann... was meintihr denn dazu? Eher so oder lieber doch nur über der Jeans?


Und da ich dieses Jahr mir persönlich vorgenommen habe, mindestens bei jedem zweiten RUMS mitzumachen (und ich schon das erste verpasst habe), wandert nun dieser Post dahin!


Montag, 5. Januar 2015

Huupps - schon 2015!

1 Kommentare
Und wieder ging ein Jahr extrem schnell vorbei - so schnell, dass ich vieles, was ich gerne machen wollte, nicht geschafft habe. Zu viele Projekte auf einmal??? Kann schon sein, daran wird sich auch mit Sicherheit nichts ändern...

In 2014 habe ich munter angefangen, den vom Königskind 365-Tage-Quilt zu nähen. Zugeschnitten habe ich bis Mitte Mai, genäht bis Ende März. So ein Langzeitprojekt ist einfach nichts für mich, obwohl es so easy klang. Ich liebe Sew-Alongs - bin dennoch meist erst am Abgabe-Tag fertig... einige behaupten, das liegt an meinem chaotischen Zeitmanagement. Das mag gerne sein, und daran wird sich auch nichts ändern lassen.

Die Liste meiner Entwurfs-Post von 2014 ist gar nicht mal so kurz ...

Immer seltener komme ich zum bloggen, die langen Blogpausen sind aber nicht geplant. Leider stehen auch meine Maschinchen länger still als ich es eigentlich will.

Es ist wirklich kurios - man sitzt abends da, schreibt den Post, um ihn dann doch als "gefühlt-halbfertig" nicht zu posten. Um diese halbfertigen Posts jetzt auch für mich abschließen zu können, dachte ich mir, ich stelle Euch 3 der "ungebloggten-Reste-2014" hier jetzt zusammen... und die anderen werden ihr weiteres Dasein im virtuellen Mülleimer fristen müssen.

Was ich Euch gerne schon 2014 zeigen wollte, ist Jack & Jill -
DENN: Frau Ninchen hat mal wieder ein geniales ebook herausgebracht... eine Weste bzw. es lässt sich auch eine Jacke daraus zaubern. Jack & Jill habe ich zunächst für meinen Sohn genäht. Und die Kuschelweste nach Bestellung kommt so richtig gut an... Ich finde es richtig toll, dass mein nun mittlerweile 6-jähriger schon eine Vorstellung hat, wenn ich ihm das Schnittmuster zeig und er sagt, das hätte ich gerne so und so.
Im Sommer habe ich dann mal wieder etwas für mich genäht, noch schnell vor dem Sommerurlaub... Tolles Sommerbasic von Frau Ninchen...mit U-Boot-Ausschnitt und  - je nach Laune, als Shirt oder Tunika zu nähen... Ich bin von meiner Farbwahl noch nicht ganz so überzeugt  -was sagt ihr denn dazu?
Sollte mal ein Rums-Beitrag werden, nun bleibt es eben so... freu mich aber dennoch über einen Kommentar, ob das gelb nicht vielleicht zu gelb ist???

 Danke Janina, dass ich immer deine tollen Schnitte probenähen darf, dass macht einfach Spaß und ist für mich eine wunderbare Entspannung vom Alltag!

Und an einem weiteen Riesenprojekt durfte ich noch teilnehmen - Cooles für Kleine. Der Schnitt Fifties Fever von Killertasche. Aber schaut selbst - ist jetzt nicht die passende Jahreszeit, aber der Schnitt ist echt ein Hammer!!!
Auch Dir liebe Mona, Danke dafür!

Und was wird nun in 2015? Auf jeden Fall freue ich mich riesig auf das 2. Nähcamp, viele schöne Schnitte, die es zu nähen gibt, auf Eurer Feedback und darauf, wieder mehr zu bloggen! Und auf die Dresdner Nähblogger - eine ganz wunderbare Truppe, wenn es ums nähen geht!

Bis Donnerstag- dann gibt es ein RUMS!
 

stoff_verzueckt Copyright © 2012 Design by Ipietoon Blogger Template