Donnerstag, 27. Februar 2014

Von einer Joana, die keine werden sollte...

... kennt ihr das auch? Man schneidet sich etwas zu - am besten einen Schnitt, der bisher gut passte - hält dann spontan sich nocheinmal die Teile an - hat ein ungutes Gefühl, dass es nicht passen könnte - ist trotzdem mutig und näht erst mal drauf los...

...und dann die blanke Ernüchterung! Es passt nicht - oder anders gesagt: es passt zwar, aber ist viiiiiiel zu groß!!!

Und genauso ist es mir mit meinem "ursprünglich" geplanten Shirt gegangen. Das Vorder- und Rückenteil habe ich irgendwann so "vernäht", das es postwendend in die Restkiste gewandert ist, aber die Ärmel habe ich gerettet! Und dann sind diese zu Joana-Ärmel umfunktioniert worden... bloß gut!

Dann habe ich mich mal wieder an eine Applikation herangewagt - ich habe einen Heidenrespekt davor, weil mein Maschinchen soooo gerne den Jersey einzieht und nicht mehr hergibt :-(

Und das hat sie auch diesmal gemacht - deswegen hat die eine Zacke keine Spitze, und ein Loch habe ich dann beim Auftrennen auch noch fabriziert - da konnte dann nur noch Stück Webband helfen. Trotzalledem mag ich es sehr gerne - ist doch 'ne coole Farbkombi, oder?

Bin ich die einzige, die sich soooooo anstellt, wenn es um Applikationen geht? Wie macht ihr RUMS-Mädels das, das euer Shirt hinterher "ungelöchert" ist?




15 Kommentare:

  1. Gefällt mir wirklich sehr gut, dein Shirt. Hast du Stickvlies unter die Appli gelegt? Bei mir hilft das wunderbar... Einen lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, Stickvlies habe ich nicht drunter, muss ch mir gleich notieren...

      Löschen
  2. Super schön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbkombi finde ich auch total schön! Ach das ist ja nervig, wenn die Maschine so zickt...
    Gut, dass das Shirt zu groß war, da kann man wenigstens noch was retten!!!:-)
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache immer Vliesofix auf die Applikation - damit Bügel ich sie dann auf den Stoff und wenn ich dann rund rum nähe wird nichts in die Maschine gezogen.

    Grüßle,
    Rike

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin draufgekommen, dass es ganz wichtig ist, für die Applis Jersey-Nadeln zu verwenden - bei meiner Maschine jedenfalls ;-)
    Dein Shirt gefällt mir total gut, super Farbkombi!

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  6. Ja, die Farbkombi ist total cool! Und Sterne mag ich auch. Könnte was für mich sein;-)
    Zu den Applikation kann ich nicht viel sagen, habe mich bisher nur an das Applizieren per Hand gewagt... Da benutze ich auch Vliesofix und finde es genial.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vliesofix habe ich auch verwendet, das ist eine super Erfindung!

      LG Sandra

      Löschen
  7. Super Farbkombi, sie gefällt mir sehr gut. Ich nehme zum Applizieren auch immer Vliesofix, das geht prima.
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  8. Du musst unter den Jersey immer Stickvlies legen. Ich nehme gerne Stickvlies zum Festbügeln, welches man später rausreißen kann.Bei sehr komplizierten Applikationen verwende ich das auswaschbare Stickvlies von Freudenberg, welches man von unten festkleben und nach dem Applizieren auswaschen kann. Dieses ist jedoch sehr teuer (0,5 x 1m...ca. 10Euro).
    Halte beim Losnähen Unter- und Oberfaden fest, das verhindert, dass die Maschine Deinen Stoff frisst...
    Schau doch noch mal bei mir rein, da findest Du ganz viele Applikationen;)
    LG Nikola

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, bei Jersey-Applikationen nehme ich immer Vliesofix und Stickvlies. Das geht super!
    Und die Farbkombination ist wirklich toll. :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  10. dein shirt ist sehr hübsch geworden. da hat sich doch die ärmelrettungsaktion gelohnt. wenn ich Jersey besticke oder darauf/daraus appliziere bügel ich von links immer ganz dünnes vlisofix unter (wie bei den kaufsachen) das geht prima und es zieht sich nichts ein. lg mickey

    AntwortenLöschen
  11. Deine Farbkombi gefällt mir richtig gut und der Stern passt super dazu.
    lg Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Sobald ein recht hoher Anteil Elasthan im Jersey ist passiert das mit dem Einziehen bei vielen Maschinen. Vliesofix und Stickvlies sind dir ja schon empfohlen worden. Ein günstigere Variante ist ein Blatt Küchenrolle. :-D Hört sich seltsam an, ist aber wirklich praktisch. Gerade bei so einfachen Applikationen, die nur einmal rundherum angenäht werden müssen.
    Ansonsten kann sich dein Shirt aber wirklich sehen lassen. Tolle Farbkombi!

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Das Shirt ist toll geworden! Ich liebe Sterne :-)
    Und wie die anderen Mädels schon geschrieben haben: Vliesofix und eine Jerseynadel - damit funktioniert es bei mir eigentlich (fast) immer. Stickvlies habe ich mir bisher immer gespart. Aber vielleicht ist es ja mal einen Versuch wert.

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

 

stoff_verzueckt Copyright © 2012 Design by Ipietoon Blogger Template